PRESSEKONFERENZ des Gewerberings Mittweida e.V. am 15. März 2011

Mittweida. – Am 15. März 2011 stellt der Gewerbering Mittweida e.V. sein Arbeitsprogramm für 2011 vor. Wie immer sind neben den inzwischen klassischen Shopping-Veranstaltungen pro Quartal eine intensive Vertretung der Gewerbetreibenden in der Öffentlichkeit und die Förderung der Innenstadt oberstes Ziel.

Unverwechselbar sind Mittweidas Fachgeschäfte und Läden aller Branchen, denn nichts geht über die ausführliche Fachberatung in den Geschäften: freundlich, kompetent und individuell – eben mit der persönlichen Note der Inhaberinnen und Inhaber, die sich jedem Kunden ausgiebig widmen.

Die vielen auch auswärtigen Besucherinnen und Besucher staunen nie schlecht, wenn sie die wunderbare Innenstadt sehen und beneiden uns um unsere Geschäftevielfalt und das schöne Ambiente.

Auch dieses Jahr engagiert sich der Gewerbering in konkreter Wirtschaftsförderung für die Stadt mitfolgenden Veranstaltungen:

 

Märchenhaftes Frühlingserwachen am 11. März 2011

Vergangenen Freitag wurde Mittweida verzaubert. Unter dem Motto „Märchenhaftes Frühlingserwachen“ zeigten die Händler und Gewerbetreibenden der Mittweidaer Innenstadt wieder ihr Leistungsspektrum. Über 40 Geschäfte ließen ihre Türen bis Mitternacht geöffnet und boten den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern schon einen sagenhaften Vorgeschmack auf einen herrlichen Frühling und Sommer.

Es hatte den Anschein, als seien weniger Gäste unterwegs, aber viele kamen auch von außerhalb. In vielen Läden traf man Hainichener, Glauchauer und Rochlitzer Kunden, die sich über die freundlichen Öffnungszeiten an diesem Freitag freuten – auch zur Freude der GeschäftsinhaberInnnen. Großeinkäufe ob des nahenden Frühlings wurden beobachtet, neue Trends prüfend begutachtet.

Die Händler bestätigen jedoch die „Politik“ des Gewerberings: die Aktion stimmt nicht nur, wenn die Kasse just an diesem Abend klingelt, sondern hat langfristigen Erfolg. So wurde in einigen Geschäften eine Umsatzsteigerung bereits ab Mittwoch beobachtet, weil die Kundschaft am Freitag nicht kommen konnte. Dies zeigt, dass die Nachtshoppingaktionen bewusst wahrgenommen werden und sich für das Einkaufsverhalten eingeprägt haben.

Frage bleibt, warum diesmal bereits ab 21.30 Uhr in der Rochlitzer Straße ab Höhe der Sparkasse nur wenig los war. Das prekäre Angebotsloch zwischen Theater- und Poststraße ist seit langem bekannt, aber die Geschäfte vor und hinter diesem Abschnitt konnten sich an diesem Freitag nicht wirklich über Fülle und Besucherstrom freuen.

Hier wird der Gewerbering mit den Geschäftsinhabern nochmals vor Ort diskutieren, wie die Attraktivität an dieser Stelle weiter gesteigert werden und aus dem Dornröschenschlaf geküsst kann.

SHOPPING- und WIRTSCHAFTSTAGE 2011 am 14. und 15. Mai 2011  Motto „Shopping+“

Natürlich gibt es auch wieder die große Leistungsschau in Mittweida.

Am dritten Maiwochenende zeigt sich Mittweida wieder den Besuchern von seiner besten Seite: keine verschlossenen Türen, sondern ein buntes Programm, das alle Besucher begeistern wird.

Aufruf an alle Mittweidaer: „Stehen Sie den auswärtigen Besuchern in nichts nach und schauen Sie sich die attraktive Mittweidaer City mal mit den Augen eines Fremden!“ Wieviele Attraktionen sich da entdecken lassen und dazu eine Einkaufsmeile, die sich mit denen großer Städte durchaus messen kann. Allein das vielfältige Angebot finden viele Besucher besonders anziehend.

Attraktionen in und außerhalb der Geschäfte warten an diesem Wochenende auf den Zustrom der Kundinnen und Kunden, gutes Wetter ist natürlich bestellt.

Der Samstag auf der Weberstraße steht ganz unter dem Motto „Mode und Familie“ und bietet auch wieder ein Familienprogramm auf der bewährten Bühne. Auf der Rochlitzer Straße wird am Sonntag Mode geboten – aber nicht nur für die Damen, sondern auch dabei ein wunderbarer Autokorso für die Männerwelt. Unter anderem präsentiert sich das TMM-Rennfahrzeug des Hochschulteams.

Im Randbereich des Marktes werden die sonst samstäglichen Wochenmarkt

Weitere Einzelheiten zu den vielen Aktivitäten sowie dem Kulturprogramm werden ab Mitte April bekannt gegeben.

Wie gewohnt wird der grüne Teppich den Weg vom Technikumplatz durch die Rochlitzer Straße über den Markt bis hin zur Weberstraße weisen, begleitet von der professionellen Baumesse der Volksbank Mittweida im Zelt auf dem Marktplatz plus Bausparkassen-Truck.

Die Sparkasse Mittelsachsen wird wieder ihren Familientag durchführen.

Und eine lustige Fahrt in einem der Oldtimerbusse ist selbstverständlich der schnellste Weg zu den Einkaufsstraßen.

Der Gewerbering ruft auch ausdrücklich Händler aus dem engeren und weiteren Umkreis von Mittweida auf, sich für einen Stand zu bewerben.

Und auch „Straßenmusikanten“ bekommen gerne vom Gewerbering einen ertragreichen Platz zugewiesen.

Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular findet man auch unter www.gewerbering-mittweida.de.

 

GESUNDHEITSTAG 2011 am 14. Mai 2011

Zum ersten Mal wird in Mittweida in diesem Jahr ein Gesundheitstag durchgeführt. Die Mittweidaer Profis aus den medizinischen Branchenteilen (Apotheken, physiotherapeutische Praxen, Krankenversicherungen, Gesundheitszentren und andere) haben sich seit September 2010 unter der Federführung von Gewerbering und Apothekerin Uta Siling zusammengefunden und ein eigenes Konzept für diesen Samstag erarbeitet.

Es wird in einem Zelt auf der Rochlitzer Straße – im Teil am Technikumplatz – alles geboten, was das Thema „Gesundheit“ angeht. Informationsstände, Blutdruckmessungen, Versicherungsfragen – alles, was wichtig ist für ein gesundes Leben und ein gesundes Älterwerden.

Weitere Details werden rechtzeitig pressetechnisch bekannt gegeben.

 

Nachtshopping am 04. November 2011

Wie im Frühjahr, so im Herbst. Wie in einem riesigen Kaufhaus laden die Fachgeschäfte bei freundlichem Service und vielfältigen Sortimenten zum ganz besonderen Einlaufserlebnis ein. Es lohnt sich, sich dafür Zeit zu nehmen!

Gerade im November, einem Monat mit sonst nur wenigen Attraktionen, fügt sich das Nachtshopping bis 24 Uhr gut in den Jahresreigen ein. Fackelwerfer und andere Künstler locken auch zum Bummeln in die Stadt, aber vor allem natürlich die zahlreichen teilnehmenden Geschäfte mit ihren individuellen Produkten und Aktivitäten. Der Lampionumzug der Kinder wird ebenfalls wieder aufgerufen, voraussichtlich wieder unter dem Motto „Geisterstunde“.

Fackeln weisen in nunmehr gewohnter Manier den Weg in „gute Stuben“ und machen Lust, frustfrei vor dem Weihnachtsrummel einzukaufen.

Näheres dazu in „geistreicher“ Pressearbeit zu gegebener Zeit.

 

Öffnungszeiten zu Weihnachten

Als Hinweis sei schon heute erwähnt, dass lt. Planung voraussichtlich an allen vier Adventssamstagen die teilnehmenden Geschäfte bis 18 Uhr und am zweiten Adventssonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet sind.

Das Weberstraßenfest (organisiert von der Weberstraße) findet wieder am 1. Adventswochenende, am Samstag und Sonntag, statt.

Begleitet werden all diese Aktionen durch gemeinschaftliche Werbung, Plakate und einem geplanten Werbe-Flyer für Gewerberingmitglieder. Nur durch die starke Gemeinschaft des Gewerberings ist es möglich, bei geringem Eigenanteil ein Maximum an Präsentation zu erhalten.

Der Gewerbering Mittweida e.V. dankt an dieser Stelle der Stadtverwaltung für die kooperative Zusammenarbeit, sowohl der Wirtschaftsförderung als auch dem Ordnungsamt für die Unterstützung aller Verkaufsschauen.

 

V.i.S.d.P.

Gewerbering Mittweida e.V., Rochlitzer Str. 4 – 6, 09648 Mittweida
Fon 03727-98914, www.gewerbering-mittweida.de
Vorsitzender Jürgen Fischer

Pressesprecherin:
Margot Sander, Fon 03727-96420, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!