PRESSEKONFERENZ des Gewerberings Mittweida e.V. am 20. Februar 2013

Mittweida. – Am 20. Februar 2013 stellt der Vorstand des Gewerbering Mittweida e.V. seinen Arbeitsplan und die neuen Ideen für 2013 vor. Wie immer sind neben den inzwischen klassischen Shopping-Veranstaltungen pro Quartal eine intensive Vertretung der Gewerbetreibenden in der Öffentlichkeit und die Förderung der Innenstadt oberstes Ziel.

Unverwechselbar sind Mittweidas Fachgeschäfte und Läden aller Branchen, denn nichts geht über die ausführliche Fachberatung in den Geschäften: freundlich, kompetent und individuell – eben mit der persönlichen Note der Inhaberinnen und Inhaber, die sich jedem Kunden ausgiebig widmen.

Die vielen auch auswärtigen Besucherinnen und Besucher staunen nie schlecht, wenn sie die wunderbare Innenstadt sehen, und beneiden uns um unsere Geschäftevielfalt und das schöne Ambiente.

Um diese Investitionen der Bürger und der Stadt langfristig zu erhalten, engagiert sich der Gewerbering mit seinen Mitgliedern ganz unter dem Mittweidaer Motto „besser MITTeinander“. Jede Aktion dient dem Erfolg der Gewerbetreibenden, die damit auch nachhaltig für Arbeitsplätze, Steuern und Lebendigkeit in der Stadt sorgen.

Die im Vorstand vertretene Branchenvielfalt aus Handel, Gesundheit, Industrie und Geldinstituten spiegelt dieses Bild Mittweidas in jeder Hinsicht wider und sorgt dafür, dass sich alle gleichberechtigt vertreten wissen können. Die Kontakte zur Hochschule sind ebenso wie die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung vielfältig und bewährt.

Dazu gehören natürlich auch das bürgerschaftliche Engagement und die politische Einmischung über Parteigrenzen hinweg – im Dienste unserer Heimatstadt. So um die Thematik am Tzschirnerplatz, aber auch um den Einsatz für den Erhalt von Kaufkraft und den Ausbau der Kultur.

Auch dieses Jahr engagiert sich der Gewerbering in konkreter Wirtschaftsförderung für die Stadt mit folgenden Veranstaltungen:

 

Italienische Nacht am 08. März 2013

Seit „Erfindung“ ist dies das zwölfte Nachtshopping!

Unter dem Motto „Italienische Nacht“ haben die Türen von zig Geschäften bis Mitternacht geöffnet und bringen schon einen verlockenden Vorgeschmack auf einen herrlichen Frühling und Sommer.

Es ist zwar Internationaler Frauentag, aber auch alle Männer können sicher sein, außer Schrauben und Schraubern auch anderes nach ihrem Geschmack zu finden.

Weiterhin locken sicher wieder zahlreiche Gewinnspiele, zum Beispiel im Repro-Center Esni, wo sich auch die Käsetheke Mittweida präsentiert, und in den Bücherwelten Mittweida, die diesmal die älteste Bibel sucht.

Der Vorstand rechnet wieder mit einer Teilnahme von über 40 Geschäften. Im letzten November waren es über 60 Teilnehmer, mehr geht dann auch fast nicht mehr. Bekanntermaßen ist das Frühjahrs-Nachtshopping immer etwas geringer in der Teilnehmerzahl bebucht.

 

SHOPPING- und WIRTSCHAFTSTAGE 2013 am 25. und 26. Mai 2013 Motto „Sonnenbrand am grünen Band“

Natürlich gibt es auch wieder die große Leistungsschau in Mittweida.

Am vorletzten Maiwochenende zeigt sich Mittweida den Besuchern von seiner besten Seite: keine verschlossenen Türen, sondern ein buntes Programm, das alle Besucher begeistern wird.

Aufruf an alle Mittweidaer: „Stehen Sie den auswärtigen Besuchern in nichts nach und schauen Sie sich die attraktive Mittweidaer City mal mit den Augen eines Fremden an!“ Wieviele Attraktionen sich da entdecken lassen und dazu eine Einkaufsmeile, die sich mit denen großer Städte durchaus messen kann. Schon das vielfältige Angebot finden viele Besucher besonders anziehend.

Attraktionen in und außerhalb der Geschäfte warten an diesem Wochenende auf den Zustrom der Kundinnen und Kunden, gutes Wetter ist natürlich bestellt.

Alle Einzelheiten zu den vielen Aktivitäten sowie dem Kulturprogramm werden ab Ende April bekannt gegeben.

Wie gewohnt wird der grüne Teppich den Weg vom Technikumplatz durch die Rochlitzer Straße über den Markt bis hin zur Weberstraße weisen, begleitet von der höchst professionellen Baumesse der Volksbank Mittweida im Zelt auf dem Marktplatz.

Und eine lustige Fahrt in einem der Oldtimerbusse ist selbstverständlich der schnellste Weg zu den Einkaufsstraßen.

Auch die Gesundheit wird wieder ein großer Schwerpunkt sein – der Titel „Sonnenbrand...“ spricht ja schon dafür.

Der Gewerbering ruft ausdrücklich Händler und Vereine aus dem engeren und weiteren Umkreis von Mittweida auf, sich für einen Stand zu bewerben.

Auch „Straßenmusikanten“ bekommen gerne vom Gewerbering einen ertragreichen Platz zugewiesen.

Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular findet man unter www.gewerbering-mittweida.de.

 

Nachtshopping am 08. November 2013

Wie im Frühjahr, so im Herbst. Wie in einem riesigen Kaufhaus laden die Fachgeschäfte bei freundlichem Service und vielfältigen Sortimenten zum ganz besonderen Einlaufserlebnis ein. Es lohnt sich, sich dafür Zeit zu nehmen!

Gerade im November, einem Monat mit sonst nur wenigen Attraktionen, fügt sich das Nachtshopping bis 24 Uhr gut in den Jahresreigen ein. Motto diesmal wieder: „Einkaufen im Mondenschein“ – und ganz entsprechend wird die Mittweidaer Milchstraße belebt.

Fackeln weisen in gewohnter Manier den Weg in „gute Stuben“ und machen Lust, frustfrei vor dem Weihnachtsrummel einzukaufen.

Näheres dazu in der Pressearbeit zu gegebener Zeit.

 

Öffnungszeiten zu Weihnachten – Weihnachtszauber!

Nach 10 Jahren Weberstraßenfest und Extra-Weihnachtsmarkt wird es voraussichtlich zur Vorweihnachtszeit ein neues gemeinsames Format geben: den „Weihnachtszauber“!

Der Gewerbering hat hierzu bereits erste Gespräche mit allen Beteiligten aufgenommen und freut sich auf die vielen Aufgaben, die in diesem Zusammenhang zu lösen sind. Ganz im Sinne des Mittweidaer Mottos „besser MITTeinander“ wollen wir die Adventszeit neu gestalten. Der Gewerbering erwartet sich davon einen nachhaltigen Gewinn für die gesamte Stadt, ihre Vereine und Bürgerinnen und Bürger.

Als Hinweis sei schon heute erwähnt, dass lt. Planung an allen vier Adventssamstagen die teilnehmenden Geschäfte bis 18 Uhr und am zweiten Adventssonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein werden.

Auch der vierte Advent lockt mit nachmittäglichen Öffnungszeiten.

 

Gewerbering auf facebook

Der Gewerbering Mittweida e.V. ist seit Anfang 2012 auf facebook aktiv – alle Veranstaltungen werden präsentiert und stets aktualisiert.

Bitte reinschauen und „Freund“ oder „Freundin“ werden – wir mögen alle!

 

Gemeinsam sind wir stark

Begleitet werden all diese Aktionen durch gemeinschaftliche Werbung und Plakate für Gewerberingmitglieder. Nur durch die starke Gemeinschaft des Gewerberings ist es möglich, bei geringem Eigenanteil ein Maximum an Präsentation zu erhalten. Dies gilt für alle Formate.

In den zwischen den Großaktionen liegenden Monaten führt der Gewerbering regelmäßig am zweiten Mittwoch im Monat Stammtische durch, auf denen natürlich die bevorstehenden Aktionen besprochen werden. Aber es gibt auch Präsentationen von Firmen und aktuelle Informationen zu allen möglichen wirtschafts- und regionalpolitischen Themen. Neue Ideen sind jederzeit erwünscht!

So hat sich der Gewerbering seit Anbeginn in die Diskussion um die Umgestaltung des Tzschirnerplatzes aktiv eingebracht – mit dem Ergebnis, dass diese neuen Vorschläge bei den verantwortlichen Architekten zur Diskussion stehen.

Konkrete Interessenvertretung im Sinne der Gewerbetreibenden, der Kunden und Gäste, aber auch der Anwohner unserer Heimatstadt. Ganz wichtig ist dabei die Berücksichtigung aller Interessen während der gesamten Bauphase, was aber sicher keine unlösbare Aufgabe sein wird.

Der Gewerbering Mittweida e.V. dankt an dieser Stelle allen Mitgliedern und an Aktionen teilnehmenden Geschäften – und außerdem der Stadtverwaltung für die sehr kooperative Zusammenarbeit, sowohl der Wirtschaftsförderung als auch dem Ordnungsamt für die Unterstützung aller Verkaufsschauen.

Die gesamte Arbeit sowie das persönliche Engagement der Mitglieder und des Vorstandes sind ehrenamtliche Tätigkeiten.

 

V.i.S.d.P.

Gewerbering Mittweida e.V., Rochlitzer Str. 75, 09648 Mittweida
Fon 03727-9968680, www.gewerbering-mittweida.de
Vorsitzender Stefan Esni

Pressesprecherin: Margot Löwe, Fon 03727-96420, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!